Kaisers Mar ine
 

S.M.S LOTHRINGEN  

Bei SMS Lothringen handelte es sich um ein Linienschiffe der 5 Einheiten umfassenden Braun­schweig-Klasse. Der Stapellauf erfolgte 27.05.1904, gefolgt von der Indienststellung am 18.05.1906. Die Besatzungsstärke betrug ca. Mann 740 Mann.

Das Schiff gehörte zum II. Geschwader und war vor dem Krieg im üblichen Flottendienst einge­setzt. Bei Kriegsbeginn schon veraltet, wurde Lothringen 1914/15 in der Nordsee zum Küstenschutz eingesetzt. 1916 schon einmal außer Dienst gestellt und teilweise desarmiert, erfolgte noch einmal ein Einsatz zur Überwachung der Ostseezugänge, bevor am 15.09.1917 die erneute Außerdienststel­lung erfolgte. Bis Kriegsende diente das Schiff dann nur noch als Exerzier- und Maschinenschul­schiff in Wilhelmshaven.

Das Gruppenfoto zeigt einen Marine-Ingenieur, einen Deckoffizier sowie eine Gruppe von Maaten und Matrosen vor dem vorderen 28 cm SK L/40 – Turm. Das Foto ist rückseitig nicht datiert, stammt jedoch aus dem Krieg, da einer der Maate das Band des EK trägt. Zudem fällt auf, dass zwar der Turm, aber keine Geschützrohre zu sehen sind, so dass vermutet werden kann, dass die Aufnahme nach dem teilweisen Ausbau der Bewaffnung 1916 entstand.


Die zweite Aufnahme zeigt 4 Matrosen mit einem recht hellen Rettungsring und dreidimensional gestalteter Aufschrift.



Das dritte Foto zeigt eine Gruppe von Zivilisten, die offensichtlich das Schiff besichtigt haben und nun auf der Back des Schiffs vor dem vorderen 28 cm SK L/40 – Turm mit einigen Besatzungsmitgliedern posieren.


Auch hier hat ein Rettungsring den Weg aufs Bild gefunden, dessen Aussehen dem auf dem zweiten Foto entspricht.

Zum Vergrößern bitte anclicken