Kaisers Mar ine
 

S.M.S. VINETA (1897)   

S.M.S. Vineta war ein Großer Kreuzer und das 4. Schiff der 5 Einheiten umfassenden Victoria- Louise-Klasse. Dem Stapellauf am 09.12.1897 auf der Kaiserlichen Werft in Danzig folgte die Indi­enststellung am 13.09.1899. Die Besatzungsstärke betrug 477 Mann.

Das Schiff wurde nach seiner Erprobung zunächst im Auslandsdienst in Süd- und Mittelamerika so­wie Westindien eingesetzt und war dabei auch an den Kämpfen in Venezuela im Dezember 1902 ak­tiv beteiligt. Nach der Rückkehr nach Wilhelmshaven am 14.03.1905 erfolgte bis zum 03.01.1906 in Kiel der Umbau zum Torpedoversuchsschiff. Als solches diente der Vineta bis zur Außerdienst­stellung am 26.02.1909. Es folgte ein erneuter Umbau des Schiffes und ab dem 29.03.1911 die Ver­wendung als Schulschiff für Seekadetten und Schiffsjungen. Es folgten in den Folgejahren mehrere Ausbildungsreisen ins Ausland.

Bei Kriegsbeginn wurde der Kreuzer zunächst der V. Aufklärungsgruppe zugeordnet und in der Ost­see eingesetzt. Bereits am 16.11.1914 wurde diese Aufklärungsgruppe aufgelöst und die Vineta au­ßer Dienst gestellt. Von 1915 ab bis Kriegende diente das Schiff dann nur noch in Kiel als Wohn­schiff für U-Bootbesatzungen. Am 6.12.1919 aus der Liste der Kriegsschiffe gestrichen, wurde das Schiff danach abgewrackt.

Zum Vergrößern bitte anklicken

Das leider nicht datierte Foto zeigt eine Gruppe von Matrosen mit einem Rettungsring mit Standart­beschriftung.