Kaisers Mar ine
 

SMS URANUS  

Bei der Uranus handelte es sich ursprünglich um die in England gebaute und 1874 vom Stapel gelaufene Panzerfregatte S.M.S. Kaiser. Diese hatte eine lange und bewegte Einsatzzeit mit Flottendienst und Auslandsaufenthalten, vor allem im Mittelmeer und von 1895 – 1899 in Ostasien. Trotz mehrfacher Umbauten, bei der u. a. die ursprünglich vorhandene Takelage völlig entfernt worden war, war das Schiff schließlich veraltet und wurde am 10.10.1899 außer Dienst gestellt.

In der Folgezeit lag das Schiff bis 1904 zunächst in Reserve und fand dann Verwendung als Hafenschiff. Am 12.10.1905 erfolgte die Umbenennung der Kaiser in Uranus, bevor am 21.05.1906 die Streichung aus der Liste der Kriegsschiffe der Kaiserlichen Marine erfolgte. Sie wurde zu einem Kasernenschiff umgebaut und ab Mai 1907 vor Mönkeberg für die I. Torpedoabteilung verankert. 1908 wurde sie nach Flensburg-Mürwik geschleppt, um dort als Kasernen- und Lehrraum für die Torpedoschule zu dienen, nachdem S.M.S. Blücher durch eine Explosion untauglich geworden war. 1920 wurde der Rumpf des Schiffs nach Hamburg zum Abbruch verkauft.


Die beiden ersten, nicht datierten Fotos zeigen jeweils eine Gruppe Matrosen, wahrscheinlich Rekruten mit ihrem Ausbilder während der infanteristischen Ausbildung, an Land. Diese Gruppenaufnahmen von Besatzungsmitgliedern der Uranus vor diesem Gebäude wurden wohl regelmäßig gefertigt, mir sind noch weitere Aufnahmen bekannt. Die Schrift auf den Rettungsringen ist bei beiden einfach gehalten und auffallend klein und dünn, es handelt sich jedoch um zwei verschiedene Rettungsringe mit unterschiedlicher Gestaltung.

Zum Vergrößern bitte anklicken

Bei dem Ausbilder auf dem zweiten Foto handelt es sich um einen Vize-Feldwebel.

Das dritte Foto zeigt einen Matrosen an Bord des Schiffs.  Im Gegensatz zu den anderen beiden Rettungsringen war man bei diesem Exemplar erkennbar um ein optisch ansprechendes Schriftbild bemüht. Darüber hinaus ist auffällig, dass bei allen drei Rettungsringen das Kürzel „S.M.S.“ Verwendung gefunden hat, obwohl das Schiff aus der Liste der Kriegsschiffe gestrichen und nur noch eine Hulk war.